Archiv des Autors: Sebastian Starke

Das Laubendach im Schrebergarten selbst reparieren

Eine Laube gehört zur Grundausstattung eines Schrebergartens. Sie wird auf ganz verschiedene Weise genutzt. Viele Gärtner gestalten ihre Laube als kleines Wohnhaus mit einem Ess- und einem Schlafbereich. In vielen Lauben gibt es sogar eine Dusche und ein WC. Andere nutzen ihre Lauben ausschließlich als Abstellfläche für Gartengeräte und andere Utensilien, die für die Pflege von Garten und Rasen genutzt werden. Es gibt eine Terrasse für gemütliche Abende.

Eine Gartenlaube ist ein zentraler Punkt in jedem Kleingarten. Foto: Sebastian Starke

Eine Gartenlaube ist ein zentraler Punkt in jedem Kleingarten. Foto: Sebastian Starke

Diese Art der Nutzung ist oftmals üblich, wenn sich der Schrebergarten in unmittelbarer Nähe der Wohnung befindet. Unabhängig von der Nutzung ist es wichtig, dass die Laube mit einem festen Dach ausgestattet ist. Das Dach sollte allen Witterungsverhältnissen standhalten. Dazu gehören Regen und Sturm, aber auch Schnee, Hagel und sehr starke Sonneneinstrahlung. Ist das Dach über einen längeren Zeitraum undicht, kann die Laube Schade nehmen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, das Laubendach mit einfachen Mitteln selbst zu reparieren.

Laubendach gegen Witterungseinflüsse schützen

Das Laubendach ist dauerhaft den Witterungseinflüssen ausgesetzt. Wenn es sich um ein gerades Dach handelt, sind die negativen Auswirkungen der Witterung besonders hoch. Das Wasser kann nicht so gut abfließen wie bei einem schrägen Dach. Es bildet sich Staunässe. Schnee bleibt auf dem Dach liegen und kann in sehr kalten Wintern mit viel Schneefall ein hohes Gewicht auf das Dach ausüben. Dies gilt auch für schräge Dächer, bei denen das Wasser allerdings sehr viel besser abfließt.

Ein wirksamer Schutz kann auf verschiedene Weise erreicht werden. Viele Laubendächer sind aus einem einfachen Holz gefertigt, das auf verschiedene Weise geschützt werden kann:

  • Eindeckung mit Dachpappe oder Wellblech
  • Schutz durch einen mehrfachen Anstrich
  • Eindeckung mit Schindeln oder Dachziegeln

Der einfache Anstrich von Holz bietet zwar einen wirksamen Schutz, er ist für Dächer aufgrund der starken Witterungseinflüsse jedoch nicht empfehlenswert. Wenn ein Holzdach auf einer Laube undicht wird, sollte es mit einer speziellen Dacheindeckung repariert werden.

Preiswerte Reparatur mit Dachpappe oder Wellblech

Dachpappe oder Wellblech bieten einen sicheren Schutz für das Laubendach. Beide Varianten werden mit Nägeln oder Verschraubungen auf dem Dach der Laube befestigt. Es ist darauf zu achten, dass die Befestigung sehr eng gehalten wird. Andernfalls kann die Eindeckung sehr anfällig für starke Winde werden. Dies gilt besonders für das Wellblech, das durch die spezielle Form grundsätzlich eine höhere Windanfälligkeit besitzt als die Dachpappe. Beim Kauf des Wellblechs sollte auf eine weiche Mischung des Kunststoffs geachtet werden, die zudem UV-beständig ist. Andernfalls kann das Material nach einigen Jahren porös werden und brechen.

Auch Dachpappe sollte alle paar Jahre ausgetauscht werden. Das Material neigt dazu, durch den Einfluss der Witterungsverhältnisse dünner zu werden. Auf Dauer ist dann kein sicherer Schutz mehr gegeben. Dachpappe und Wellblech sind sehr preiswerte Varianten für die Dacheindeckung. Damit keine Folgekosten durch weiteren Regen und Nässe entstehen sollte man die Reparatur sehr zeitnah ausführen. Für eine Zwischenfinanzierung der Materialen kann man sich einen Kredit nehmen. Verschiedene Möglichkeiten gibt es dafür im Internet. Ein Anbieter wie zum Beispiel Vexcash bietet Schnellkredite mit kurzer Laufzeit an. Da die Eindeckung in Eigenleistung vorgenommen werden kann, fallen dafür keine Kosten für einen Handwerker an.

Dachziegel oder Schindeln für die professionelle Eindeckung

Die professionelle Dacheindeckung erfolgt mit Schindeln, die aus einem hochwertigen Bitumen oder aus Ton gefertigt sein können. Diese Dacheindeckung für das Laubendach hat über Jahre oder sogar Jahrzehnte Bestand. Nachteilig ist die hohe Investition für den Kauf der Schindeln.

Dachziegel sind für größere Laubendächer geeignet. Sowohl Ziegel als auch Schindeln benötigen eine Unterkonstruktion, deren Installation vor allem auf kleinen Dächern als aufwändig gilt. Aus diesem Grund sollte für diese Dächer eine Eindeckung mit Dachpappe oder Wellblech bevorzugt werden.

Handwerkliche Fähigkeiten sind gefragt

Die Reparatur des Laubendachs erfordert grundlegende handwerkliche Fähigkeiten und ein entsprechendes Werkzeug. Dies gilt vor allem für einfache Reparaturen, die mit Dachpappe oder Wellblech realisiert werden. Wird eine professionelle Dacheindeckung gewünscht, sollte ein Fachmann beauftragt werden. Die Reparatur in Eigenleistung ist nur sinnvoll und wirksam, wenn ausreichende Kenntnisse über diese Dachkonstruktionen bestehen.

Bauen im Kleingarten

Kleingärten liegen wieder voll im Trend. Die Gründe für das Interesse an einem eigenen Stück Grünland können recht unterschiedlich sein. Eine Gartenlaube gehört aber für fast alle angehenden Schrebergärtner dazu. Übernimmt man jedoch eine Pachtgarten, in dem noch kein Gartenhaus vorhanden ist oder einen Garten, der seine besten Tage hinter sich hat, steht man eventuell vor der Entscheidung, ob man eine Gartenlaube neu baut oder nicht.

Eine Laube gehört in jeden Garten

Eine charmante Gartenlaube wertet jeden Kleingarten auf.

Eine charmante Gartenlaube wertet jeden Kleingarten auf.

Egal, ob groß oder klein, eine Laube ist fester Bestandteil eines Kleingartens. Ein Gartenhaus kann als Lagerraum für geerntetes Obst und Gemüse dienen, als Aufbewahrungsort für Gartengeräte und Gartenwerkzeuge oder als Rückzugsort bei schlechtem Wetter. Natürlich ist eine Gartenlaube auch der Ort, wo die sanitären Einrichtungen ihren festen Platz haben. Es ist ziemlich unangenehm, wenn im Schrebergarten keine Toilette und/oder Waschmöglichkeit existieren. Dabei kommt es auch gar nicht auf die Größe an. Hat man einen kleinen Pachtgarten, ist eine kleine Laube vielleicht sinnvoller als eine, die die maximal erlaubte Größe einer Gartenlaube im Kleingarten voll ausreizt. Es sollte immer noch genügend Nutzfläche für den Anbau von Obst und Gemüse, sowie Blumen vorhanden sein. Auch eine Rasenfläche für sonstige Aktivitäten sollte fest eingeplant werden, gerade wenn man Kinder hat. Diese haben ansonsten schnell Langeweile und der Gartenspaß kann dann schnell in Gartenfrust umschlagen.

Vorschriften beachten

Wer einen Schrebergarten gepachtet hat und eine Gartenlaube bauen möchte oder muss, hat oft schon viele Ideen im Kopf, wie diese aussehen könnte: schön groß, ein Küchenbereich, ein Wohnbereich für kühle Tage, am besten mit einem Bettsofa. Ein Bad mit WC und Waschbereich sollte ebenfalls nicht fehlen.

Doch Achtung: Im gepachteten Kleingarten greift das Bundeskleingartengesetz (BKleinG)! In § 3 mit dem Titel „Kleingarten und Gartenlaube“, Absatz 2 ist genau geregelt, wie die eigene Laube aussehen darf oder nicht. Erlaubt ist eine Laube in einfacher Ausführung mit höchstens 24 Quadratmetern Grundfläche. Eine überdachte Terrasse zählt ebenfalls mit zu den maximal gestatteten 24m². Beim Neubau einer Gartenlaube sollte man sich daher unbedingt vorher überlegen, wie groß man den überdachten Freisitz halten möchte. Spätere Anbauten sind nicht mehr möglich, wenn dabei die zugelassene Grundfläche überschritten wird.

§ 3 Absatz 2 des BKleinG sagt ebenfalls aus, dass eine Laube im gepachteten Schrebergarten bezüglich Ausstattung und Einrichtung nicht zum dauernden Wohnen geeignet sein darf. Mancherorts finden sich jedoch Kleingartenanlagen, die zu „Dauercampingplätzen“ mutiert sind. Pächter wohnen dort oft dauerhaft den ganzen Sommer oder sogar das ganze Jahr über. Solche Gärten bzw. Anlagen verstoßen ganz klar gegen das Bundeskleingartengesetz. Sie werden anscheinend geduldet, aber wie lange so etwas gut geht, steht auf einem anderen Blatt.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, hält sich beim Neubau an die Vorschriften auch wenn es ärgerlich sein mag, im Nachbargarten eine voll ausgestattete Steinlaube zu haben, die noch unter den Bestandsschutz fällt.

Selber bauen oder bauen lassen

Wer handwerklich geschickt ist, kann Teile seiner Laube auch selbst bauen. Aber auch sollten Sie beachten, dass die üblichen Bauvorschriften gelten. Arbeiten an der Elektrik müssen von einem Fachmann über- oder abgenommen werden. Kleingartenvereine verlangen in der Regel einen Nachweis über ordnungsgemäß ausgeführte Arbeiten. Selbst Hand anlegen kann man vor allem beim Rohbau. Das kann viel Geld sparen, wenn man weiß, was man tut. Idealerweise kauft man seine Baustoffe bei einem Anbieter wie Baustoffe Ruhr. So kann man gegebenenfalls in den Genuss von Preisnachlässen beim Kauf der notwendigen Baustoffe kommen. Ein Gartenlaube darf aber wie gesagt kein Wohnhaus für den Sommer werden, sondern soll den Schrebergarten nur sinnvoll ergänzen.

Natürlich gibt es auch zahlreiche Anbieter für Gartenhaus-Fertiglösungen, die eine Laube bzw. Gartenhaus als Baukasten liefern. Wer auf eine fertige Baukastenlösung setzen möchte, sollte sich einen seriösen Anbieter suchen und nicht gerade das erstbeste Schnäppchen kaufen. Eine Fertiglösung kann auch schnell Frust bedeuten, wenn Teile nicht passgenau aufeinander abgestimmt sind.

Wer ein größeres Budget zur Verfügung hat, kann seine Laube auch von einer Fachfirma „schlüsselfertig“ errichten lassen. Auch dort sollten Sie einen etablierten und seriösen Anbieter wählen. Auch wenn eine Laube keine Villa werden soll, so muss sie doch vor eindringender Feuchtigkeit geschützt sein und der Wind sollte auch nicht ungehindert im Innenraum blasen können.

Es gibt jedenfalls die passende Lösung für jeden Anspruch und jedes Budget. Halten Sie sich an Bauvorschriften und arbeiten Sie bzw. lassen Sie sauber arbeiten, damit der Bau einer Gartenlaube nicht im Frust endet.

Sanitäre Vorrichtungen in der Gartenlaube

Ein gewöhnlicher Samstag im Schrebergarten: Die einen entspannen in der wohlig warmen Nachmittagssonne und die anderen gehen ihren Pflichten als Hobby-Gärtner nach. Herrlich, so eine Freizeit im eigenen, kleinen Garten am Stadtrand. Doch wenn die Blase drückt oder die Hände kleben, wird es für viele Besitzer unangenehm. Denn in den meisten Gartenlauben fehlt es an sanitären Vorrichtungen. Grund dafür sind die Infrastrukturen, besser gesagt: Es gibt in vielen Anlagen keine Abwasserleitungen und Frischwasser-Zufuhren. Denn vom Ursprung her dienen Gartenlauben zum Aufbewahren von Geräten und Gartenbauerzeugnissen – nicht der Bewohnung. Weiterlesen

3 Tricks für einen sicheren Schrebergarten

Ihr Wunsch ist in Erfüllung gegangen und Sie sind stolzer Besitzer eines Schrebergartens. Sie lieben die friedliche Idylle und genießen die Ruhe in der Natur. Das kleine Gartenhäuschen, umgeben von Blumenbeeten, ist Ihr Zufluchtsort am Wochenende nach einem stressreichen Arbeitsalltag. Viele Stadtmenschen pachten einen Schrebergarten für mehrere Jahre, um ihre Freizeit zusammen mit der Familie in der Natur zu verbringen und um eigenes Gemüse zu ziehen.

Sie freuen sich schon auf entspannte Stunden in Ihrem Schrebergarten, doch bei Ihrem Eintreffen trifft Sie fast der Schlag. Die Blumen sind von Vandalen ausgerissen worden und die Eingangstür der Gartenlaube ist aufgebrochen. Auch wenn Sie keine wertvollen Gegenstände in Ihrem Gartenhäuschen haben, ist der Schaden trotzdem sehr hoch. Nun ist es an der Zeit, dass Sie Ihren Schrebergarten gegen Einbrüche sichern.

Schlüsseldienst Detmold – Spezialist für Einbruchschutz

Wenn Sie sich für das Thema Sicherheitstechnik im Bereich Schrebergarten interessieren, finden Sie auf der Homepage http://schlüsseldienst-detmold.de/ viele nützliche Informationen. Sie können auch jederzeit in der Zentrale des Schlüsseldienstes Detmold anrufen und einer der fachkundigen Mitarbeiter erklärt Ihnen, welche Vorkehrungen Sie treffen sollten. Mit einfachen Tricks können Sie Ihr Häuschen im Schrebergarten vor Einbrüchen schützen.

Einige Tipps für einen sicheren Schrebergarten

Diebe brechen immer häufiger in Gartenlauben ein

Diebe brechen immer häufiger in Gartenlauben ein

Tauschen Sie ein billiges Buntbartschloss gegen ein hochwertiges Zylinderschloss aus und montieren Sie ein Sicherheitsschließblech. Dadurch erschweren Sie Einbrechern und Vandalen den Zutritt. Sie sollten auch auf keinen Fall den Ersatzschlüssel unter die Fußmatte oder unter einen Blumentopf neben der Tür legen, denn die Übeltäter kennen diese Verstecke.

An den Fenstern sollten Sie Gitter montieren, die fest am Rahmen verschraubt sind. Dadurch wird ein Einschlagen der Fenster verhindert und ein Einsteigen ins Haus unmöglich gemacht. Wenn Sie während der kalten Jahreszeit Ihre Gartenlaube nicht nutzen, decken Sie die Fenster einfach mit Holzplatten ab, die mit Gewindeschrauben am Holzrahmen befestigt werden. Sie sind einerseits ein Wärmeschutz und dienen gleichzeitig als Sichtschutz.

Eine einfache Lösung sind Solarlämpchen rund um das Gartenhaus. Sie verleihen Ihrer Gartenlaube ein gemütliches Ambiente, wenn Sie an warmen Sommerabenden geruhsame Stunden in Ihrem Schrebergarten verbringen. Gleichzeitig schrecken die Lampen Einbrecher ab, wenn Sie nicht anwesend sind. Die meisten Eindringlinge nutzen den Vorteil der Dunkelheit, aber durch die Lampen ist das Haus beleuchtet und somit für Einbrecher uninteressant.

Wenn all diese Maßnahmen nicht ausreichend sind, bleiben nur noch die Alternativen Alarmanlage oder Videoüberwachung. Mit diesen Investitionen sind Sie auf der sicheren Seite, denn sie schrecken unliebsame Gäste schon im Vorfeld ab. Anhand der Aufzeichnungen der Videokamera können Sie einen Einbruch nachvollziehen. Dadurch hat die Polizei eventuell die Möglichkeit, einen Attentäter sofort zu verhaften, wenn er schon bekannt ist. Durch das Auslösen der Alarmanlage verschwinden die meisten Eindringlinge auf schnellstem Weg, denn sie wissen, dass innerhalb kürzester Zeit ein Streifenwagen vor dem Schrebergarten steht.

Die eigenen Koikarpfen – So gelingt der Teichbau

Ein eigener Teich im Garten ist für viele Menschen ein echtes Sinnbild für eine wunderbare Anlage, weshalb man sich die Frage stellt, wie ein solches Biotop angelegt werden kann. Um zum Beispiel Koikarpfen eine natürliche Umgebung bieten zu können, ist es von Anfang an wichtig, zahlreiche Faktoren zu berücksichtigen. Wer deshalb diese Möglichkeiten schaffen möchte, der kann auch in eigener Arbeit einen solchen Teich anlegen und dadurch die Kosten noch weiter zu reduzieren.

Die Gefahr der Feuchtigkeit

Kois im Gartenteich

Kois im Gartenteich

Während kleine Fertigteiche aus Beton das Wasser in der Regel gut halten können, ist dies bei Folienteichen nicht immer der Fall. Bei einer unsauberen Verarbeitung kann es gut sein, dass die Feuchtigkeit tief ins Erdreich versickert, was besonders dann zum Problem wird, wenn sich das eigene Haus in der Nähe befindet. Für diesen Fall sind spezielle Dichtungen auf jeden Fall angebracht, wie sie hier zu finden sind. Ist das Wasser erst einmal im Erdreich, so können zum Beispiel die Kellerwände in Mitleidenschaft gezogen werden, wobei dies natürlich zusätzliche Kosten nach sich ziehen kann. Der Standort sollte zugleich so gewählt werden, dass das Gewässer zu zwei Dritteln im Schatten liegt. Zudem sollte ein Volumen von 1.000 Litern nicht unterschritten werden, um den Kois optimale Bedingungen bieten zu können, es gibt schließlich kaum sensiblere Fische als diese kostbare japanische Art.

Den passenden Teich finden

Dank moderner Materialien, die im Baumarkt günstig erworben werden können, ist das Anlegen eines Teiches gar kein Problem mehr. Aufgrund der vielen Kombinationsmöglichkeiten, die sich auch daraus ergeben, ist es natürlich wichtig, selbst einige Kenntnisse zu haben, um das Projekt erfolgreich in die Tat umsetzen zu können. So gibt es keinen standardisierten Teich, der sich nach einer bestimmten Formel umsetzen lässt, da die Strukturen stets an die vorhandenen Rahmenbedingungen angepasst werden müssen. Zugleich gibt es neben dem kleinen Zierteich auch verschiedene Projekte, bei denen zum Beispiel das Schwimmen im Sommer, oder aber das Einsetzen von Fischen im Vordergrund stehen. Zu Beginn gilt es daher die Größe an den verfügbaren Platz anzupassen. Da ein Gartenteich auch einige Arbeit mit sich bringen kann, die zum Beispiel bei der Instandhaltung stark zum Tragen kommt, bieten kleinere Ausführungen hier einen gewissen Vorteil. Wer den Gartenteich nun als kleines Biotop versteht, welches vielen Pflanzen- und Tierarten einen Lebensraum schenkt, der fügt das Gewässer bereits mit einer großen Sorgfalt in die Landschaft ein.

5 Gestaltungstipps für einen romantischen Schrebergarten

Mit einigen Gestaltungselementen ist es Ihnen möglich, aus der eigenen Wohlfühl-Oase im Grünen einen romantischen Rückzugsort zu zaubern. Hier gibt’s fünf Tipps für mehr Romantik in Ihrem Schrebergarten.

Tipp 1: Anlegen von Rosen

Romantischer Schrebergarten Kaum eine Blume wird so sehr mit der Romantik bzw. mit der Liebe und einer Reihe von Emotionen assoziiert wie die Rose, die auch noch die „Königin der Gartenblumen“ ist. Deshalb darf im Schrebergarten mindestens ein Rosenbeet nicht fehlen. Die folgenden Ratschläge verhelfen Ihnen zur wunderschönen Rosenpracht:

  • Beginnen Sie im März mit den Vorarbeiten, denn ab April darf gepflanzt werden und im Juni ist dann Rosen-Saison. Lockern Sie dafür den Boden des geplanten Rosenbeets etwa zwei Spaten tief auf.
  • Wählen Sie den Standort so, dass ausreichend Licht und Luft an die Rosenstöcke kommt, denn Halbschatten, zu niedrige Temperaturen und Wasserstau hindern das Wachstum.
  • Verbessern Sie die Bodenqualität mit Humus (untere Schichten) und Kompost (obere Schichten).
  • Versorgen Sie die starkzehrenden Rosen beim Austrieb und erneut nach dem ersten Blühen mit ausreichend Nährstoffen. Anzuraten sind 30 bis 40 g Volldünger pro Quadratmeter.
  • Schneiden Sie im Herbst die Rosenstöcke um ein Drittel zurück und entfernen Sie dabei neben dem Blütenkopf noch die ersten beiden Fiederblätter mit.
  • Achten Sie auf Winterschutz mit angehäufter Gartenerde und eventuell Fichtenzweigen für den oberen Pflanzenteil.

Generell gilt, dass Sie nicht zu dicht nebeneinander pflanzen sollten. Ein Video, wie Sie Rosen richtig pflanzen, finden Sie hier auf sat1.de. Es muss übrigens für den romantischen Schrebergarten mit Rosen nicht zwangsläufig ein Rosenbeet sein. Sehr dekorativ ist ein Spalier an der Gartenhauswand, an einem Pavillon oder an der Grundstückmauer, an dem sich bunte Rosen hochranken. Auch ein Rosenbogen oder andere Rankhilfen und Obelisken bringen die edle Blütenpracht zur Geltung.

Tipp 2: Gartenteich mit Springbrunnen und Holzbank

Fisch im Gartenteich Wasser eignet sich gut, um Leben in die Gartengestaltung zu bringen. Wenn Sie sich für einen kleinen Gartenteich mit entsprechender Dekoration entscheiden, wirkt das Ganze sehr romantisch. Empfehlenswert ist die Kombination mit einem sanft plätschernden Springbrunnen und einer Holzbank, um die ganz spezielle Flora und Fauna im Feuchtbiotop zu bewundern. Um Wetterschutz zu gewährleisten, können Sie die Gartenbank unter einen Magnolienbaum stellen, der ebenfalls Romantik pur ausstrahlt. Wollen Sie der Faszination der Teichlandschaft noch eins draufsetzen, dann investieren Sie in Unterwasserbeleuchtung der fest installierten oder schwimmenden Art. Hierbei gilt das Prinzip „weniger ist mehr“; setzen Sie lieber nur Akzente, denn sonst verfehlen Sie die romantische Stimmung. Je wilder und natürlicher der Bewuchs um den Gartenteich ist, desto mehr Romantik kommt auf. Fische im Teich sind beinahe schon ein Muss, beispielsweise bunte Koi-Karpfen.

Tipp 3: Statuen & Skulpturen

Eine Statue macht den Schrebergarten sofort romantischer, vor allem wenn das Motiv passt. Sei es ein umschlungenes verliebtes Paar in Stein, eine elegante Marmorskulptur, eine schöne Jungfrau oder ein in Stein gehauener Adonis oder auch ein Engelchen – die Motivauswahl und Materialauswahl ist groß. Sie können die Skulptur auf Wunsch mit dem Gartenteich kombinieren oder sogar als Teil des Springbrunnens erwerben. Eine raffinierte Idee sind Statuen mit Laterne oder Blumentopf. Pflanzen Sie für das gewisse Etwas Blumen um die Statue, die z.B. lecker duften.

Tipp 4: Gartenhaus oder Gartenpavillon

Ein Gartenhaus ist im Grunde unerlässlich, um das Potenzial des Schrebergartens voll auszuschöpfen. Wählen Sie ein Gartenhaus aus Holz, das dekorativ aussieht und geräumig und gemütlich ist, ohne den gesamten Platz im Garten einzunehmen. Gerade Modelle mit einem ästhetischen, steilen Dach wie einem Stufendach, Satteldach, Zeltdach oder Pultdach sind ein Blickfang. Mit der entsprechenden Einrichtung im Inneren – bequeme Holzmöbel, verspielte Details, warme Farben, Dekorationsgegenstände – und mit einer passenden Außendekoration in der Form von Blumenkästen, Rosenspalier, Kletterpflanzen oder Terrasse mit Gartenmöbeln erzeugen Sie einen romantischen Effekt. Eine wunderbare Ergänzung dazu ist eine Laube oder ein Pavillon, wenn genügend Platz besteht. Gerade beim stilvollen, offenen Gartenpavillon aus Holz wie von Holzprofi100 sind beim Design und der individuellen Gestaltung kaum Grenzen gesetzt.

Tipp 5: romantische Beleuchtung

Gartenpavillon Licht ist ideal, um eine romantische Stimmung zu erzeugen. Setzen Sie doch beispielsweise auf Lichterketten, die Sie an Bäume hängen oder die sich um das Gartenhaus bzw. den Pavillon ranken. Eine Alternative dazu sind LED-Streifen, die u. a. am Dachrand angebracht werden können. Natürliche Lichtquellen sind künstlichem Licht vorzuziehen. Geeignet sind z.B. Gartenfackeln und Windlichter. Aber auch LED-Kerzen mit natürlichem Look oder mit Solarenergie betriebene Gartenlampen wie entlang des Weges oder am Teich erzeugen ein tolles Ambiente. Tolle Ideen für die stilvolle und romantische Beleuchtung im Garten zeigt das nachfolgende Video:

Bildquelle

Bild 1: 18584937688_MoWePhoto.de – Flickr (Bestimmte Rechte vorbehalten)
Bild 2: (CC0) 414202 peter67 – pixabay.com
Bild 3: Wolff Pavillon Modell Palma © Holzprofi100