3 Tricks für einen sicheren Schrebergarten

Ihr Wunsch ist in Erfüllung gegangen und Sie sind stolzer Besitzer eines Schrebergartens. Sie lieben die friedliche Idylle und genießen die Ruhe in der Natur. Das kleine Gartenhäuschen, umgeben von Blumenbeeten, ist Ihr Zufluchtsort am Wochenende nach einem stressreichen Arbeitsalltag. Viele Stadtmenschen pachten einen Schrebergarten für mehrere Jahre, um ihre Freizeit zusammen mit der Familie in der Natur zu verbringen und um eigenes Gemüse zu ziehen.

Sie freuen sich schon auf entspannte Stunden in Ihrem Schrebergarten, doch bei Ihrem Eintreffen trifft Sie fast der Schlag. Die Blumen sind von Vandalen ausgerissen worden und die Eingangstür der Gartenlaube ist aufgebrochen. Auch wenn Sie keine wertvollen Gegenstände in Ihrem Gartenhäuschen haben, ist der Schaden trotzdem sehr hoch. Nun ist es an der Zeit, dass Sie Ihren Schrebergarten gegen Einbrüche sichern.

Schlüsseldienst Detmold – Spezialist für Einbruchschutz

Wenn Sie sich für das Thema Sicherheitstechnik im Bereich Schrebergarten interessieren, finden Sie auf der Homepage http://schlüsseldienst-detmold.de/ viele nützliche Informationen. Sie können auch jederzeit in der Zentrale des Schlüsseldienstes Detmold anrufen und einer der fachkundigen Mitarbeiter erklärt Ihnen, welche Vorkehrungen Sie treffen sollten. Mit einfachen Tricks können Sie Ihr Häuschen im Schrebergarten vor Einbrüchen schützen.

Einige Tipps für einen sicheren Schrebergarten

Diebe brechen immer häufiger in Gartenlauben ein

Diebe brechen immer häufiger in Gartenlauben ein

Tauschen Sie ein billiges Buntbartschloss gegen ein hochwertiges Zylinderschloss aus und montieren Sie ein Sicherheitsschließblech. Dadurch erschweren Sie Einbrechern und Vandalen den Zutritt. Sie sollten auch auf keinen Fall den Ersatzschlüssel unter die Fußmatte oder unter einen Blumentopf neben der Tür legen, denn die Übeltäter kennen diese Verstecke.

An den Fenstern sollten Sie Gitter montieren, die fest am Rahmen verschraubt sind. Dadurch wird ein Einschlagen der Fenster verhindert und ein Einsteigen ins Haus unmöglich gemacht. Wenn Sie während der kalten Jahreszeit Ihre Gartenlaube nicht nutzen, decken Sie die Fenster einfach mit Holzplatten ab, die mit Gewindeschrauben am Holzrahmen befestigt werden. Sie sind einerseits ein Wärmeschutz und dienen gleichzeitig als Sichtschutz.

Eine einfache Lösung sind Solarlämpchen rund um das Gartenhaus. Sie verleihen Ihrer Gartenlaube ein gemütliches Ambiente, wenn Sie an warmen Sommerabenden geruhsame Stunden in Ihrem Schrebergarten verbringen. Gleichzeitig schrecken die Lampen Einbrecher ab, wenn Sie nicht anwesend sind. Die meisten Eindringlinge nutzen den Vorteil der Dunkelheit, aber durch die Lampen ist das Haus beleuchtet und somit für Einbrecher uninteressant.

Wenn all diese Maßnahmen nicht ausreichend sind, bleiben nur noch die Alternativen Alarmanlage oder Videoüberwachung. Mit diesen Investitionen sind Sie auf der sicheren Seite, denn sie schrecken unliebsame Gäste schon im Vorfeld ab. Anhand der Aufzeichnungen der Videokamera können Sie einen Einbruch nachvollziehen. Dadurch hat die Polizei eventuell die Möglichkeit, einen Attentäter sofort zu verhaften, wenn er schon bekannt ist. Durch das Auslösen der Alarmanlage verschwinden die meisten Eindringlinge auf schnellstem Weg, denn sie wissen, dass innerhalb kürzester Zeit ein Streifenwagen vor dem Schrebergarten steht.